Kostenrechnung

Kostenrechnung
Kostenrechnung

Kostenrechnung

Im Mittelpunkt unternehmerischer Tätigkeit steht der Prozess der betrieblichen Leistungserstellung und Leistungswertung; verschiedene Produktionsfaktoren werden miteinander kombiniert, um neue Produkte zu schaffen. Dadurch fällt in der Beschaffung, der Produktion und dem Absatz von Gütern und Dienstleistungen eine Vielzahl von Güter- und Geldströmen an.
Aufgabe des betrieblichen  ist es, diese zu

  • erfassen
  • überwachen
  • aufzubereiten und
  • auszuwerten

Kostenrechung – Aufgaben

Aus der generelle Aufgabe des betrieblichen Rechnungswesens lassen sich folgende Detailaufgaben ableiten:

  • Kontrolle der Wirtschaftlichkeit und Rentabilität
  • Planung oder Disposition als Bereitstellung von Daten zur Entscheidungsvorbereitung der Unternehmensleitung

Die Dokumentation ist zum einen nach außen gerichtet und muss deshalb gesetzliche Anforderungen genügen (z.B die Jahresbilanz).

Kostenrechnung

Desweiteren dient sie rein internen Zwecken.
Im Einzelnen soll das Rechnungswesen:

  • sämtliche mengen-und wertmäßigen Vorgänge lückenlos aufzeichnen, und zwar zeitlich und sachlich geordnet,
  • über die Bestände die Vermögens- und Schuldenanlage der Unternehmung ermitteln,
  • Ermittlung des Unternehmenserfolgs.
  • Feststellung der Selbstkosten
  • Kalkulation der Preise
  • Berechnung der Herstellkosten des Unternehmens
  • Vergleichsrechnungen durchführen
Kostenrechnung – Teilgebiete

Damit die Unternehmungsleitung Entscheidungen treffen kann (Disposition als Aufgabe des dispositiven Produktionsfaktors), benötigt sie eine Reihe von Verfahren. Je nach verfolgtem Zweck unterscheidet man diese Teilgebiete:

  • Finanzbuchhaltung und Bilanz als zeitbezogene Rechnung
  • Kostenrechnung als Zeit- und stückbezogene Rechnung
  • Betriebswirtschaftliche Statistik als Vergleichsrechnung
  • Planungsrechnung als Vorschaurechnung
  • Material-, Lohn- und Gehalts- sowie Anlagenabrechnung

In diesem Sinne ist “Buchhaltung” Aufgabe von zwei Teilgebieten die Geschäftsbuchhaltung (=Finanzbuchhaltung) als lückenlose Dokumentation aller Geschäftsvorfälle sowie der Betriebsbuchhaltung sowie die Betriebsbuchhaltung als eher zeitbezogene Kostenrechnung.

Kostenrechnung – Finanzbuchhaltung

Die Finanzbuchhaltung erfasst sämtliche Geschäftsvorfälle, und zwar unabhängig davon, ob sie in Erfüllung des Betriebszweckes angefallen sind (z.B. Rohstoffeinkauf) oder nicht (z.B. Wertpapierverkauf). Sie führt die Inventur durch und erstellt den Jahresabschluss. Aufgrund ihrer Rechenschafts- und Informationsaufgabe richtet sie sich nach diversen gesetzlichen Bestimmungen, unter anderem nach dem Handelsgesetzbuch,der AO und dem EstG.
Aufgabe der Kostenrechnung (oder Kosten- und Leistungsrechnung) ist die Kostenerfassung und -überwachung sowie die Kalkulation der Preise. Da sie somit internen Zwecken dient, ist sie nicht an gesetzliche Vorgaben gebunden.
Kostenrechnung – Betriebsstatistik
Die Betriebsstatistik generiert Zeit-und Betriebsvergleiche (z.B. Soll-Ist-Vergleiche) und ermittelt Kennzahlen. Sie verwendet dazu Zahlen der anderen Teilbereiche des Rechnungswesens, aber auch zusätzliche Daten.
Die Planungsrechnung ist zukunftsgerichtet und damit Grundlage für Absatz-,Produktions-,Beschaffungs- und Finanzentscheidungen.
 
Compliance & Geldwäschebeauftragter – Kostenrechnung
Unsere Praxisseminare Geldwäsche und Fraud – BasisseminarGeldwäsche und Fraud – AufbauseminarGeldwäsche & Fraud – Update und Geldwäsche & Fraud – Forum verschaffen Ihnen einen umfassenden Überblick zu den aktuellen gesetzlichen Neuerungen und unterstützen Sie dabei, Geldwäsche- und Betrugsstrukturen zu erkennen, zu bewerten und rechtzeitig zu verhindern. In den Compliance-Seminaren wie ComplianceCompliance für VertriebsbeauftragteNeue Compliance-Funktion gemäß MaRisk oder auch Compliance im Fokus der Bankenaufsicht werden Ihnen die Ausgestaltung der Schnittstellen zwischen Compliance, Datenschutz, IT, Zentrale Stelle und Interner Revision näher gebracht. Auch die Mindestanforderungen zum Aufbau eines Gesamt-IKS werden hier beispielsweise näher erläutert.
Zudem haben Sie die Chance, nach Teilnahme der Seminare die Zertifizierungslehrgänge zum Compliance Officer, zum AML & Fraud Officer oder zum Geldwäsche-Beauftragter zu absolvieren.
 

Kostenrechnung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *